Aktueller feelgood-Tipp: Als Sportler fit mit Magnesium

Folgender feelgood-Tipp zur Sicherung der Mineralienversorgung wurde mir vom Expertenportal magnesium-ratgeber.de zur Verfügung gestellt:

Für Sportler ist es besonders wichtig, einen ausgeglichenen Mineralienhaushalt zu haben. Denn der Mangel an wichtigen Nährstoffen wie Kalium oder Magnesium kann schnell zu Leistungsabfall und Erschöpfung führen – sogar Wadenkrämpfe sind keine Seltenheit. Spezialisierte Webportale wie der Magnesium-Ratgeber sehen als wichtigste Strategie gegen derartige Mangelerscheinungen eine gesundheitsbewusste, mineralienreiche Ernährungsweise.

 

Gemüsestand

1. Mineralienreiches Gemüse
Als wichtigste Zutaten für eine solche gesunde Ernährung sind vor allem Obst und Gemüse wichtig. Speziell grüne Gemüsesorten wie Kohlrabi und Spinat enthalten viel wertvolles Magnesium. Deshalb sollten Sportler mehrmals täglich Gemüse und Obst zu sich nehmen – sowohl in gekochter, wie auch ungekochter Form.

 

2. Vollkorn statt Weißmehl
Kohlenhydratlieferanten wie Nudeln und Brot sollten idealerweise in Form von Vollkornprodukten auf dem Speiseplan stehen. Denn diese haben von ihrer Verarbeitung her nährstofftechnisch große Vorteile gegenüber Produkten, in denen Weißmehl verarbeitet wurden. In Vollkornlebensmitteln sind nämlich über den Mehlkörper hinaus noch weitere wertvolle Pflanzenbestandteile wie Keime und Schalen verarbeitet.

 

3. Selbst Kochen statt fertig kaufen

Auch die Zubereitung spielt eine wichtige Rolle für die gesunde Sportler-Ernährung. Denn vor allem bei schonenden Verfahren wie Garen oder Kochen bleiben viele wertvolle Nährstoffe und Vitamine erhalten. Fertig-Lebensmittel hingegen sind oftmals so stark verarbeitet, dass sie einen sehr geringen Gehalt an Mineralien und Vitaminen aufweisen. Außerdem enthalten sie meist konservierende Zusatzstoffe, die keinen Beitrag zur Gesunderhaltung leisten.

 

4. Getränke mit Mineralstoffen

Mineralien wie Magnesium und Calcium stecken nicht nur in der Nahrung – auch Getränke können wichtige Lieferanten dieser lebenswichtigen Stoffe sein. Als Sportlergetränke besonders empfehlenswert sind Mineralwasser und Saftschorlen.

 

5. Supplements nur im Notfall

Die für die sportliche Leistungsfähigkeit so wichtigen Mineralien lassen sich natürlich auch über hochkonzentrierte Nahrungsergänzungsmittel zuführen. Allerdings sollte das nur im Notfall geschehen, wenn bereits Mangelerscheinungen auftreten. Die Mineralien, die in der Nahrung enthalten sind, werden nämlich viel besser vom Körper aufgenommen und verarbeitet als die Nährstoffe aus Supplements.

Die ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen wie Magnesium, Calcium und Kalium ist besonders für Sportler sehr wichtig. Deshalb sollten sie auf eine gesunde Ernährungsweise achten. Dazu gehören vor allem frische Zutaten und die richtigen Getränke.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen